Das ist angesagt

  • Wie viel kostet dein Einkauf wirklich?
    Besucht den gobalen Supermarkt und findet heraus, wie viel euer ... > mehr
  • Freiwilligendienst Kolumbien ab 2018!
    Es gibt noch freie Plätze für unseren Freiwilligendienst in ... > mehr
  • Zeitschrift "Überblick" berichtet über Verbände
    Die Zeitschrift "Überblick" des Diözesanrates der ... > mehr

Pressemitteilungen

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

22.09.2014 Als Freiwillige in Kolumbien: Willkommen in der Stadt der Musik

Das steht auf den Ortsschildern von Amélie Beckers neuen Heimat Ibagué. Und es stimmt: Überall spielt fast jederzeit Musik aller Art. Die Viertel und Straßen sind bunt, Menschen, Hunde und Katzen sitzen lieber auf der Straße, als für sich alleine in ihren Häusern zu sein. Alles ist gesäumt von einer beeindruckenden Bergkulisse und die Sonne scheint. Das Leben spielt sich hier größtenteils außerhalb der eigenen vier Wände ab. „Es ist eine andere Welt und sie fasziniert mich mit all ihren noch unentdeckten Facetten“, sagt Amélie, die im August ihren Freiwilligendienst in Kolumbien begonnen hat.

22.09.2014 Befreit die Freizeit!

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) fordert Änderungen in Schule und Ausbildung

Jugendliche haben immer weniger freie Zeit zur Verfügung. Durch die Verkürzung der Schulzeit, die Ausweitung der Ganztagsschulen und die Engpässe bei Ausbildungs- und Studienplätzen durch den doppelten Abiturjahrgang stehen sie unter einem hohen Leis-tungsdruck. 40-Stunden-Wochen und mehr sind für viele Kinder und Jugendliche Alltag. Unter dem Motto „befreit die Freizeit!“ setzen sich die katholischen Jugendverbände seit geraumer Zeit für mehr selbstbestimmte Zeit für Kinder und Jugendliche ein.

25.06.2014 We like to move it

1200 Jugendliche zur Nacht der Jugend erwartet

Mitten in der Nacht in aller Stille die Heiligtümer ansehen. Frühmorgens einen Gottesdienst im Dom feiern. Dazwischen klettern oder tanzen, trommeln oder singen in der Jurte, Geocaching oder Improvisationstheater. Bei der Nacht der Jugend erleben die Jugendlichen den Dom und die Heiligtümer auf eine ganz besondere Art. „Bei der Nacht der Jugend haben die Jugendlichen den Dom die ganze Nacht für sich. Die Atmosphäre im Dom bei Nacht ist ein beeindruckendes Erlebnis, nicht zuletzt wegen der Lichtinstallation“, sagt Gesa Zollinger, BDKJ-Diözesanvorsitzende.

25.06.2014 Mit bunten Fahnen zum Verbändetag

Katholische Jugendverbände präsentieren sich beim Verbändetag der Heiligtumsfahrt

Am Samstag, dem 28. Juni 2014, präsentieren sich die katholischen Jugendverbände im Bistum Aachen gemeinsam auf dem „Tag der Verbände“ im Rahmen der Heiligtumsfahrt. Von 11.00 bis 16:30 Uhr können sich Mitglieder wie Interessierte am Elisenbrunnen treffen, sich über die Verbände informieren und verschiedene Angebote wahrnehmen. Die Jugendverbände sorgen dabei dafür, dass auch Kinder beim Verbändetag auf ihre Kosten kommen. So bietet die deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) beispielsweise eine Rallye für Kinder zur Heiligtumsfahrt an.

15.06.2014 Gesa Zollinger als BDKJ-Diözesanvorsitzende wiedergewählt

Diözesanvorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) für drei Jahre im Amt bestätigt

Die Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Diözesanverband Aachen hat am 15. Juni 2014 Gesa Zollinger als Diözesanvorsitzende einstimmig wiedergewählt. Die 29-jährige Aachenerin hat das Amt seit 2011 inne und wird es nun drei weitere Jahre wahrnehmen. „In den kommenden Jahren möchte ich mich dafür einsetzen, dass Politik und Gesellschaft die Interessen junger Menschen nicht aus dem Blick verlieren. Dazu gehört beispielsweise die Forderung einer 35-Stunden-Woche für Kinder und Jugendliche, damit sie Freiräume für ihre persönliche Entwicklung und ehrenamtliches Engagement bekommen.

15.06.2014 „Alles hat Bedeutung“

Kolumbianische Künstler entführen in die Welt der Mythologie Lateinamerikas

Ein Frosch, ein Hirsch, ein Jaguar und ein Falke, gelegt aus Steinen, Hülsenfrüchten, Tannenzapfen, Erde, Sand und Salz – imposant sieht das im Durchmesser acht Meter große Bodenbild der kolumbianischen Künstler Alberto Torres und Luz Myriam Gutiérrez aus, das sie auf den Boden der Kapelle der Jugendbildungsstätte Rolleferberg gezaubert haben. Drei Tage haben sie gemeinsam mit mehr als einem Dutzend freiwilligen Helfern daran gearbeitet.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7