Das ist angesagt

  • Wie viel kostet dein Einkauf wirklich?
    Besucht den gobalen Supermarkt und findet heraus, wie viel euer ... > mehr
  • Freiwilligendienst Kolumbien ab 2018!
    Es gibt noch freie Plätze für unseren Freiwilligendienst in ... > mehr
  • Zeitschrift "Überblick" berichtet über Verbände
    Die Zeitschrift "Überblick" des Diözesanrates der ... > mehr

Blaue Mail - Ausgabe 1/2011

Hier kommt die erste Blaue Mail des Jahres 2011. Viel Spaß beim Lesen!

Die BDKJ-Diözesanstelle

ÜBERSICHT

BDKJ-TERMINE

  • 15.02.2011
    Regionalausschusssitzung des BDKJ-Regionalverbandes Kempen-Viersen, 19.30 Uhr im Hildegardisweg 3 in Viersen
  • 22.02.2011
    Theaterstück „Stopp mal!“ des Aachener DasDa-Theaters als "Dankeschön" für die Sternsingerinnen und Sternsinger in unserer Diözese
  • 22.02.2011
    Fachkonferenz „Umgang mit Konfliktsituationen“ für hauptberufliche pädagogische MitarbeiterInnen der BDKJ-Mitgliedsverbände, 8.30 bis 16.00 Uhr in der BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg
  • 23.02.2011
    Regionalausschusssitzung des BDKJ-Regionalverbandes Krefeld, 19.00 Uhr

Die aktuellen Termine stehen auch unter www.bdkj-aachen.de unter der Rubrik "Aktuell" zur Verfügung. ^

BDKJ-DIÖZESANVERBAND AACHEN

PERSONELLES ^

Seit Dezember 2010 ist Heike Hupperten als Bildungsreferentin bei der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) tätig. Sie war bis dahin Jugendbeauftragte in der Region Krefeld.

Seit dem 1. Februar 2011 ist Felix Kett neuer Zivildienstleistender in der BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg.

BDKJ BUNDESWEIT

VOR IDEEN SPRÜHEN ... ^

... das dürft ihr ungestraft bei der BDKJ-Misereor-Jugendaktion 2011! Entdeckt Reverse Graffiti! Dabei wird nichts besprüht, sondern im Gegenteil: Durch die Reinigung von Mauern, Wänden etc. mit Schablonen könnt ihr Wörter und Symbole sichtbar machen. Verschönert eure Umgebung und nutzt schmutzige Oberflächen, um eure Anliegen sichtbar werden zu lassen! Wie´s genau funktioniert, erklären ein Videoclip, Tipps und Anleitungen unter www.jugendaktion.de. Dort gibt´s außerdem spannende Fastentipps wie z.B. Pessimismus fasten. Reinklicken und mitmachen!

KLJB STELLT UN-JUGENDDELEGIERTEN ^

Der 24-jährige KLJBler Andreas Deutinger aus Tacherting ist gemeinsam mit Heidrun Fritze aus Magdeburg UN-Jugenddelegierter 2011. Die beiden werden die Interessen deutscher Jugendlicher vor der UN-Generalversammlung in New York vertreten. In den kommenden Monaten gehen die beiden auf Tour, um in ganz Deutschland zu hören, was Jugendliche wollen. Mehr Infos unter www.jugenddelegierte.de.

ROMA-PROJEKT DER CAJ AUSGEZEICHNET ^

Das Projekt der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) mit Roma-Jugendlichen hat den Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2010 gewonnen. Das Projekt ‚So keres?‘ - Was machst du?/Wie geht es dir? stellt junge Roma und ihre Lebenssituation vor. Dazu hat die CAJ unter anderem eine Broschüre und einen Film veröffentlicht. Auf der Homepage der CAJ gibt´s beides zum Download: www.caj.de/die-praktiker/praktiker-weltnahrr.

GESELLSCHAFT

UNICEF-JUNIORBOTSCHAFTERINNEN GESUCHT! ^

UNICEF sucht wieder Junior-BotschafterInnen für Kinderrechte. Bis zum 31. März 2011 können sich Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren einzeln oder in Gruppen bewerben. Dazu müssen sie sich für Kinderrechte engagieren und ihre Projekte bei UNICEF einreichen. Mehr Informationen unter www.juniorbotschafter.de.

ZDF SUCHT ENGAGIERTE JUGENDLICHE ^

Das ZDF sucht für die Fernseh-Dokumentation „Der Goldene Tabaluga - Auf die Plätze, helfen, los“ engagierte Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren und ihre sozialen Projekte. Von der Idee bis zur Realisierung sollen verschiedene Hilfsprojekte mit der Kamera begleitet werden. Bewerbungsschluss ist Ende Februar.

KRITISCHER KONSUM

BEZUG VON GEPA-WAREN ^

Das Regionale Fairhandelszentrum der GEPA in Aachen (RFZ) ist seit Jahresende geschlossen. In der untenstehenden Liste finden sich Lager bzw. Läden, über die im Raum Aachen fair gehandelte Waren bezogen werden können. Um auf der GEPA-Website online zu bestellen, benötigt man eine Kundennummer, die auf Anfrage freigeschaltet wird. Damit gibt es Zugang zum Weltladen-Login und zum gesamten verfügbaren GEPA-Sortiment.

Download: Infoblatt Bezug von GEPA-Waren

MATERIALIEN & SURFTIPPS

KREUZWEG AUS DEM BLICKWINKEL JESU ^

„Aus seiner Sicht“: Unter diesem Titel stellt der Ökumenische Kreuzweg der Jugend 2011 die Passion aus der Perspektive Jesu dar. Den Jugendkreuzweg werden am Freitag vor Palmsonntag, 15. April, bundesweit wieder zehntausende junge Christinnen und Christen beten. Die Materialien dazu sind jetzt erschienen. Texte, Bilder und Infos gibt es unter www.jugendkreuzweg-online.de.

Sie sind schrill, außergewöhnlich und fordern heraus, die großformatigen Bilder, die der Adelschlager Theologe und Künstler Stefan Weyergraf zum Leidensweg Jesu gestaltet hat. Die Betrachtenden verfolgen dabei die Leidensgeschichte im wahrsten Wortsinn aus dem Blickwinkel Jesu. Christus selbst ist daher auf keinem der Werke zu sehen. „Die Betrachter werden selbst Teil des Kreuzwegs. Die Art der Bilder zwingt uns, neu hinzuschauen, neu Stellung zu beziehen und uns neu in Jesus hineinzudenken“, erläutert der Künstler.

USB-STICK MIT MATERIALIEN ZUR FILMARBEIT ^

Um Lehrkräfte bei der filmpädagogischen Arbeit zu unterstützen, hat VISION KINO einen USB-Stick entwickelt, der umfangreiche Materialen und freie Software für die theoretische und praktische Filmarbeit mit Kindern und Jugendlichen bündelt. Unter www.visionkino.de können die USB-Sticks für 9 Euro pro Stück online bestellt werden.

SCHAUKASTEN: KEINE AHNUNG?! ^

Die verbandliche Jugendarbeit hat noch kein durchgearbeitetes Bildungsverständnis!" Das sagt Prof. Dr. Lindner vom Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Jena. Ob das wirklich so ist, damit beschäftigt sich der Schaukasten zum Thema Bildung. Was ist Bildung und welches Bildungsideal haben die Jugendverbände? Dazu erzählen Verbandsmitglieder, was sie in ihrem Verband gelernt haben. Das Spektrum reicht vom Melken bis zum Moderieren, von Sozialkompetenz bis Selbstvertrauen.

Download: Schaukasten 4-2010: Keine Ahnung ... was Bildung ist?

SPIELREGELN IM INTERNET ^

Rechtsfragen im Internet: Ein schwieriges Thema. Eine neue Broschüre von klicksafe gibt einen kompakten Überblick über alle relevante Themen. Darf man Fotos anderer Personen auf sein Social-Network-Profil hochladen?, Was tun bei Abmahnungen? oder „Was tun gegen Cyber-Mobbing?“

VERANSTALTUNGSTIPPS

FACHTAGUNG \"DIALOGBEREIT\" ^

Am 22. Februar 2011 findet in Essen im Rahmen des Projektes DIALOGBEREIT die Fachtagung "Perspektiven für die interkulturelle Praxis“ statt.

EINFÜHRUNG IN DIE MISEREOR-FASTENAKTION 2011 ^

Die MISEREOR-Fastenaktion 2011 steht unter dem Motto „Menschenwürdig leben. Überall!“ und richtet den Blick auf das Leben in der Stadt. Eine Einführung dazu gibt es am 4. Februar von 18 bis 21.30 Uhr bei Misereor in Aachen, Mozartstraße 9. Dabei wird auch das neue Hungertuch eines togoischen Künstlers präsentiert. Anmeldung unter weltkirche@bistum-aachen.de.

Download: Einführung in die Misereor-Fastenaktion

FÜRS KLIMA AUF TOUR ^

Fahr Rad! Fürs Klima auf Tour: Von Anfang März bis Ende Juli 2011 können Jugendliche wieder für das Klima in die Pedale treten. Zur Fahrradjugendkampagne des VCD kann man sich online anmelden. Hier finden sich zahlreiche Infos, Materialien und ein Wettbewerb. Alle Infos unter www.klima-tour.de.

INTERNATIONALE WOCHEN GEGEN RASSISMUS ^

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden dieses Jahr vom 14.-27. März statt. Eigene Aktionen können auf der Homepage www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/ eingetragen und bekannt gemacht werden.

AUS- UND FORTBILDUNG

LANDESAKADEMIE FÜR JUGENDBILDUNG ^

Die Landesakademie für Jugendbildung bietet zwei berufsbegleitende Aus- und Fortbildungen an: Mediation und Konfliktmanagement sowie Anti-Gewalt-Training.

ZERTIFIKATSREIHE MEDIENKOMPETENZ 2.0 ^

In Kooperation mit der Katholischen Akademie für Jugendfragen bietet der BDKJ-Bundesverband eine Zertifikatsreihe "Neue Medien" an. Dazu gehören ein Basisseminar und acht verschiedene Module.Diese sind auch einzeln buchbar.

KATHOLISCHE JOURNALISTENSCHULE IFP ^

Jetzt für die Volontariate und Stipendien des ifp bewerben: Die Bewerbungsfrist endet am 1. März 2011. Das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) in München bietet Volontariate sowie eine studienbegleitende Journalismus-Ausbildung.

Download: Volontariate und Stipendien beim ifp

KRISEN- UND NOTFALLMANAGEMENT ^

Krisen- und Notfallmanagement bei Events und Großprojekten in der Jugendarbeit: diesen Workshop bietet die katholische Akademie für Jugendfragen vom 11. bis 12. April an.

Download: Flyer: Notfallmanagement bei Großprojekten

FUNDRAISING FÜR UMWELT UND ENTWICKLUNG ^

Welche Potentiale bieten Twitter, Facebook, Xing, Youtube und Co. für das Fundraising meiner Organisation? Der Workshop vom 21. bis 22. Februar in Münster gibt kreative Impulse für die Kampagnenarbeit in den Social Media.