Das ist angesagt

  • Wie viel kostet dein Einkauf wirklich?
    Besucht den gobalen Supermarkt und findet heraus, wie viel euer ... > mehr
  • Freiwilligendienst Kolumbien ab 2018!
    Es gibt noch freie Plätze für unseren Freiwilligendienst in ... > mehr
  • Zeitschrift "Überblick" berichtet über Verbände
    Die Zeitschrift "Überblick" des Diözesanrates der ... > mehr
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Unterwegs mit den Kindern von Creamos aus der Invasión Manuel Mejia

Unterwegs mit den Kindern von Creamos aus der Invasión Manuel ...

Chao Colombia - Hola Alemania

4. Bericht von Marie Kisters, Freiwillige im „Hogar del Niño“, Líbano 2015

Die letzten drei Monate vergingen wie im Flug. Drei Monate mit Tränen des Glücks, vor Lachen, der Trauer aber auch Enttäuschung wenn mal was nicht so geklappt hat wie man es sich vorgestellt hat. Aber warte, war das nicht erst gestern als wir noch am Flughafen in Bogotá total aufgeregt angekommen sind? Eigentlich verging mein ganzes Jahr wie im Flug.

Buntes Treiben beim Carnaval de Barranqilla.

Buntes Treiben beim Carnaval de Barranqilla.

Mit-Händen-Und-Füßen-Sprechen ist leichter als Spanisch

4. Bericht von Hannah Kriescher, Freiwillige in der Fundacion Concern Universal Colombia, Ibagué 2015

Was für Erfahrungen nehme ich mit? Aus diesem Jahr „Kolumbien“, aus diesem Jahr „Sozialer Dienst für Frieden und Versöhnung“, aus diesem Jahr in der „Fundación Concern Universal – Colombia“, aus diesem Jahr mit „einer Menge toller und wunderbarer Momente“?

Hannah in Coyaima

Hannah in Coyaima

Als ob ich gerade erst angekommen wäre ...

3. Bericht von Hannah Kriescher, Freiwillige in der Fundacion Concern Universal Colombia, Ibagué 2015

... als ob ich schon immer dabei gewesen wäre, zufrieden, glücklich, jeden Moment genießend hier, in diesem unbeschreiblich schönen Land, in dieser unglaublich wundervollen Umgebung, in der Fundación Concern Universal. Es macht einfach nur Spaß, Hannahs begeisterten Bericht aus Ibagué zu lesen.

Die Zeit vergeht wie im Flug ...

3. Bericht von Marie Kisters, Freiwillige im „Hogar del Niño“, Líbano 2015

... und Marie würde sie gern daran hindern! Sie mag noch gar nicht daran denken, dass die letzten Monate ihres Freiwilligendienstes in Kolumbien angebrochen sind. Warum das so ist, lest ihr in ihrem Bericht.

Das Projekt Hoffnungssterne

Das Projekt Hoffnungssterne

Verliebt in den neuen Alltag

2. Bericht von Hannah Kriescher, Freiwillige in der Fundacion Concern Universal Colombia, Ibagué 2015

Hannah ist verliebt in ihr neues Leben in Kolumbien. Sie ist bei ganz vielen Projekten dabei: Englisch- und Deutschkurse für Kinder und Jugendliche aus ihrem Viertel und sogar für die Kindergartenkinder. Die können zwar hinterher trotzdem kein Englisch, aber alle hatten jede Menge Spaß! Spaß hat auch das Gestalten der Hoffnungssterne gemacht. Weil die bisherigen Angebote super laufen, will Hannah noch weitere Kreativ-Workshops anbieten, zum Beispiel recyceln aus altem Plastikmüll. Mehr erfahrt ihr in ihrem Bericht!

Marie mittendrin!

Marie mittendrin!

Zeit für eigene Ideen!

2. Bericht von Marie Kisters, Freiwillige im „Hogar del Niño“, Líbano 2015

Marie ist jetzt so weit, dass sie ihre ersten eigenen Projekte starten und größere Ideen umsetzen kann. Neben dem Englisch-Sprachkurs und einer Gruppenstunde für Jugendliche lässt Marie sich immer wieder etwas einfallen, um den kolumbianischen Kindern etwas von unserer Kultur zu vermitteln. So hat sie zum Beispiel mit den Kindern Reibekuchen gebacken und vor Weihnachten einen Adventskalender gebastelt und das Martinsfest gefeiert. Aber lest selbst ...

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5